Die Schlittenhunderennen Gadmen vom 27. und 28. Februar 2021 finden nicht statt. Aufgrund Covid-19 Pandemie und der aktuellen Entwicklung kommt diese Absage nicht überraschend. Die 39. Austragung ist für den 26. / 27. Februar 2022 geplant.

Das Organisationskomitee schafft mit der Absage frühzeitig Klarheit für die Musher und die Gäste, die jeweils sehr zahlreich am Grossevent in Gadmen teilnehmen. Gadmen bietet mit dem attraktiven und anspruchsvollen Trail, dem wilden Ambiente und der beeindruckenden Landschaft ideale Voraussetzungen für den Schlittenhundesport. Im Februar 2021 verzichtet der Veranstalter, in Absprache mit dem Schweizerischen Schlittenhundeverband SSV, aufgrund der Covid-19 Pandemie bewusst auf die Organisation des Events.

Entscheid der Vernunft
Die aktuellen Entwicklungen rund um das neue Coronavirus und die stark steigenden Fallzahlen erschweren die Organisation und Durchführung des Winterevents, wie der OK-Präsident Thomas Huber mitteilt: „Bei der Entscheidungsfindung ging es uns nicht nur um das Schutzkonzept, den Mehraufwand und die Einhaltung von zusätzlichen Schutzmassnahmen. Letztendlich war es für uns wichtig, in Anbetracht der aktuellen Situation einen vernünftigen und verantwortungsvollen Entscheid für die Gesundheit der Teilnehmenden, der Gäste und vor allem auch für die Helferinnen und Helfer zu fällen.“ Das Organisationskomitee bedauere den Entscheid sehr und sei zuversichtlich, dass der Grossanlass im 2022 in Gadmen wieder stattfinden werde, so Huber weiter.

Prüfung von Angeboten für Musher und Individualgäste
Das Organisationskomitee nutzt die Zeit und prüft bis zum Winterstart mögliche Angebote für die Musher und Gäste, die Zeit in Gadmen verbringen möchten. Dazu meint OK-Präsident Thomas Huber: „es ist davon auszugehen, dass für den kommenden Winter weitere Rennen und Events abgesagt werden. Das Interesse an sanften Outdoor-Aktivitäten, fernab von grossen Menschenansammlungen, ist wahrscheinlich gross. Deshalb sind wir motiviert, den Mushern und Gästen alternative Angebote in der schönen Landschaft im Gadmental anzubieten. Selbstverständlich mit den nötigen Schutzkonzepten.“ Bei der Prüfung von Angeboten denkt das Organisationskomitee an individuelle Trainingsmöglichkeiten für Musher und buchbaren Packages mit Schlittenhundefahrten mit einer Übernachtung in den Beherbergungsbetrieben im Gadmental. Diese Angebote sollen nicht konzentriert auf ein Wochenende, sondern den ganzen Winter hindurch gebucht und konsumiert werden können. Weitere Informationen zu den konkreten Angeboten folgen, sobald die Machbarkeit gegeben sei, so das Organisationskomitee weiter.